NZD/CHF handeln und NZD/CHF kaufen und verkaufen
⭐⭐⭐⭐⭐ NZD/CHF Devisen kaufen und verkaufen • KOSTENLOSES Demo-Konto • Handels-Plattform mit TOP-BEWERTUNGEN • Mit Devisen Trading App fürs Handy

Einer der bevorzugtesten und einfachsten Wege, um mit NZD/CHF handeln zu können, sind CFDs. Bei dieser Art der Geldanlage werden Sie nicht vor das Problem gestellt, den ganzen Geldbetrag für den NZD/CHF-Preis zur Verfügung haben zu müssen, falls Sie NZD/CHF kaufen und verkaufen wollen. Von der jeweiligen NZD/CHF-Preisentwicklung können Sie hingegen dennoch Nutzen ziehen. Die Menge des erforderlichen Kapitals bei CFDs ist im Unterschied zum unmittelbaren Kauf von NZD/CHF wesentlich geringer. Das Einzige was Sie benötigen, ist eine Sicherheitsleistung in Form von Geld. Diese sogenannte Margin, beträgt allerdings bloß einen kleinen Teil vom tatsächlichen NZD/CHF-Preis.

NZD/CHF Devisen handeln

Der enorme Vorteil liegt in erster Linie darin, dass sich beim NZD/CHF kaufen und verkaufen mit CFDs eine enorme Hebelwirkung realisieren lässt. Der Trader kann dessen ungeachtet den Handel mit NZD/CHF über NZD/CHF-CFDs sowohl in die eine als auch in die andere Richtung in Erwägung ziehen. Es ist unerheblich, ob der NZD/CHF-Preis momentan steigt oder fällt; Sie haben es in der Hand, vom jeweiligen NZD/CHF-Kurs immer Nutzen zu ziehen.

NZD/CHF Kurs-Chart

Außerdem ist beim NZD/CHF-Handel mit CFDs meistens keine Provision eingeschlossen. Die Broker erzielen ihre Marge aus dem so genannten Spread, also aus der Differenz zwischen dem Einkaufs- und Verkaufspreis. Sie als Händler ziehen dadurch einen Nutzen, dass sich der NZD/CHF-Kurs fortgesetzt verändert. Im Grunde ist NZD/CHF handeln durch diese Investitionsform somit ein Vertrag zwischen dem Broker und Ihnen als Trader. Die Differenz zwischen Ausstiegs- und Einstiegspreis wird schließlich zwischen den beiden Parteien ausgetauscht. Eine solch spezielle Investitionsform bietet zwar viele Chancen, aber natürlich auch einige individuelle Gefahren und Risiken. Diese sollten Sie definitiv kennen, ehe Sie tatsächlich mit CFDs NZD/CHF kaufen und verkaufen, ehe Sie das NZD/CHF kaufen und verkaufen überhaupt in Erwägung ziehen.

Zahlreiche Broker bieten für Einsteiger z.B. ein gebührenfreies Demo-Konto an. Hiermit haben Sie die Möglichkeit, mit Spielgeld den Handel mit NZD/CHF zu trainieren, und zwar so lange, bis Sie imstande sind, mit echtem Geld NZD/CHF kaufen und verkaufen zu können.

Unser Tipp: Um den Handel mit CFDs unter realen Bedingungen testen zu können, bietet Ihnen die Handelsplattform Plus500 ein kostenlosen Demo-Konto. Damit können Sie mit Spielgeld das kaufen und verkaufen von CFDs unbegrenzt üben, bis Sie genug Erfahrung erlangt haben, um mit echtem Geld handeln zu können.

Risikohinweis: CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verwenden Sie daher nur Gelder, deren Verlust Sie sich auch leisten können. Bis zu 89 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Lesen Sie dazu auch unseren Risikohinweis.